E-Commerce: System mit Zukunft

E-Commerce erlebt einen bemerkenswerten Boom. Die Fortschritte im Internet und in der Computertechnologie haben E-Commerce zum Kern der Marketingentwicklung von heute und morgen gemacht. Verstärkend hat die Corona-Krise diesem Kanal ungeahnte Zuwächse beschert. Es gibt kein Unternehmen mehr, dass sich diesem Channel verschließen kann.

Dem entsprechend ist die Nachfrage nach professionellen Partnern groß. Aber bei all der Vielfalt an Software Agenturen gleicht kein Angebot dem anderen. Umso schwerer wird die Auswahl für Auftraggeber, die noch wenig Erfahrungen in diesem Bereich haben.

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie einen Online-Shop erstellen können bzw. die geeignete Partner damit beauftragen können.  Entdecken Sie ausserdem die beruflichen Möglichkeiten des E-Commerce. Der Verkauf über das Internet ist eine offene Tür zu vielversprechenden Branchen. Kurz gesagt, entdecken Sie, wie es funktioniert, seine Vorteile und seine Herausforderungen. Und wie Sie den geeigneten Partner für Ihr Projekt finden.

HiPP
Wild Land Drivers
District No 1
GTS Fahrzeugteile

Die E-Commerce Strategie

1. Kosten für einen Onlineshop

Viele unserer Kunden kommen auf uns oder eine andere E-Commerce Agentur zu und fragen nach einem Angebot für die Erstellung eines Online-Shops. Leider müssen wir diese Anfragen sehr zu Enttäuschung der Interessenten im ersten Schritt mit einer Reihe von Gegenfragen beantworten. Denn die Frage nach den Kosten für einen Shop ohne spezifizierte Strategie ist in etwa, als ginge man in ein Autohaus mit der Frage was ein Auto kostet. Natürlich ist das wichtig zu wissen, nur bei der Vielzahl an Modellen ist diese Frage einfach icht zu beantworten. Die Kosten für E-Commerce Shopsysteme mit entsprechenden Anpassungen und Befüllung durch eine Agentur können bei 5.000 Euro beginnen, nach oben sind den Kosten je nach Anforderungen und Umfang keine Grenzen gesetzt.

Deshalb beginnen wir immer mit einem Kunden-Workshop. Das dient dazu, das gewünschte Ziel im Vorfeld inhaltlich und kostenseitig zu definieren. Dabei werden einer Vielzahl von Projektvariablen gemeinsam besprochen und ein entsprechendes Briefing, Pflichtenheft und ein Projektplan erstellt.

Besser ist natürlich der Weg, den große Unternehmen gehen: stellen Sie sich bereits im Vorfeld ein Pflichtenheft und versehen es mit einem Budget. Dann werden Sie von Ihrem Anbieter garantiert ein strukturiertes und verlässliches Angebot erhalten.

2. In welchem Bereich soll der Shop verkaufen, B2B oder B2C.

Diese Frage ist entscheidend. Denn es macht einen elementaren Untschied, ob Sie an Geschäftskunden oder an Endkunden verkaufen wollen. Beide Zielgruppen unterliegen teilweise völlig unterschiedlichen Bedürfnissen und treffen deshalb ihre Entscheidungen über Kauf oder Nicht-Kauf aus völlig unterschiedlichen Motiven. Das beeinflusst viele Komponenten wie z.B. Design, User-Story bis hin zu den rechtlichen Vorgaben in der Produktdarstellung.

3. Wichtig: eine SEO Strategie

In der Regel wünschen Kunden eine optimale Sichtbarkeit Ihres Online-Shop auf Google. Und das neue System soll von Anfang an verkaufen wie „geschnitten Brot“. Gewünschte Erlöse und Return-of-Invest können nur jedoch erzielt werden, wenn laufend und professionell SEO Maßnahmen ausgespielt und optimiert werden. Es existieren eine Vielzahl von Möglichkeiten einen Online-Shop perfekt zu platzieren und den User zum Kauf zu bewegen. Diese erfordern jedoch im Vorfeld immer einen klaren Cash- und Marketingplan. Leider trifft es nicht zu, dass eine einmalige Optimierung ausreicht, um langfristig und erfolgreich zu verkaufen. Vielmehr muss eine langfristige All-in-One-Lösung Ihren Onlineshop laufend begleiten.

Sprechen Sie Ihren Digital Dienstleister an, zu welchen Konditionen er Sie laufend über einen längeren Zeitraum betreut und Ihre E-Commerce-Plattform erfolgreich werden lässt.

4. Welches Shopsystem ist geeignet?

In der Regel wird bereits ein WWS auf Kundenseite verwendet. Zur Auswahl eines geeigneten Shop-Systems bzw. einer geeingeten E-Commerce-Plattform ist es im Vorfeld wichtig zu klären, ob eine Anbindung des Webshops an das WWS ohne weiteres möglich ist. Sollten entsprechende Anbindungen durch eine vorhandene Schnittstelle an das gewünschte Shop System möglich sein, stellt das in der Regel kein großes Problem dar. Wenn nicht, können die Kosten schnell steigen, da dann erst eine individuelle Anbindung geschrieben werden muss.

Natürlich können eine Vielzahl an Plug-Ins oder Schnittstellen notwendig werden, um Ihren Wünschen umfänglich gerecht zu werden. Aus diesem Grund erarbeiten wir zu Beginn mit unseren Kunden ein klares Anforderungsprofil. Daraus resultieren dann Kosten und, sehr wichtig, das Pflichtenheft. So haben beide Parteien einen klaren Überblick und eine verlässliche Grundlage für die Erstellung eines neuen Shopsystem.

Je nach Art und Umfang der Unternehmung existieren eine Vielzahl an Shopanbietern. Für das kleine Budget sind zahlreiche Open-Source-Lösungen verfügbar. Für eine professionellere Lösung sind diese in der Regl nicht empfehlenswert. Open-Shop-Systeme bieten in der Regel nicht ausreichend Funktionalitäten und Updates und in den Bereichen Sicherheit. Fehlerbehebung und Ausbau neuer Features sind dem freiwilligen Fleiß der Entwickler Community und damit dem Zufall überlassen. Somit sind Open-Source-Shopsysteme zwar eine günstige Alternative. Ein professionelles Shopsystem ist damit aber nicht erhältlich.

Im Bereich der proffesionellen Shop Software und E-Commerce-Lösungen sind auf dem deutschen Markt folgende Anbieter von Onlineshops zu nennen. Alle unterscheiden sich im Preis, den Möglichkeiten der Individualisierung und der Anwenderfreundlichkeit im jeweils unterschiedlichem Content-Management-System.

  1. Hybris
  2. Magento
  3. Oxid Eshop
  4. Shopware
  5. xt-commerce

(Die Reihenfolge soll keine Empfehlung oder Priorisierung darstellen, deshalb ist sie alphabetisch gegliedert)

5. Der Shop ist online – und nun? Online-Marketing

Die E-Commerce-Software ist gewählt, der Onlineshop ist befüllt, das ERP-System integriert, die E-Mail-Adressen angelegt und das Team hat das gesamte Shopsystem auf Content geprüft. Der Multi-Chanel-Vertrieb könnte starten. Aber kaum ein User kommt vorbei oder kauft ein. Die Interaktion Ihres Webshops mit der großen Community findet nicht statt. Da hilft die beste Onlineshop-Software nicht. Und es spielt keine Rolle, ob Sie MagentoShopware oder eine Open-Source-Software als Shopsystem nutzen.

Der Grund ist ein anderer: das fehlende Online Marketing (siehe Trends 2021). Denn wer nicht wirbt, stirbt. Nun sind spezialisierte Agenturen gefragt, die Ihr Shopsystem einer breiten Userzahl bekannt machen. Dabei helfen z.B. strategisch richtig ausgerichtete Kampagnen wie z.B. Social Media Marketing oder Bannerwerbung, Google Adwords oder eine Vielzahl ähnlicher Marketing Tools … Die richtige Beratung ist wichtig. Denn jedes Produkt und jeder User hat seine Eigenheiten. Im E-Business gelten andere Regeln. deshalb sollte bereits bei der Planung ihres neuen Online-Shop die für Ihr Produkt passende Online Strategie definiert werden.

BOW: die E-Commerce Agentur für B2B & B2C

E-Commerce Systeme und E-Commerce Lösungen: Als Agentur für E-Commerce unterstützen wir täglich Unternehmen bei Ihren Herausforderungen im E-Commerce und ihrem Shopsystem. Anbieter von Shopsystemen gibt es viele, doch nicht jedes eignet sich für bestimmte Branchen oder digitale Lösungen. Da wir als Full-Service-Agentur diverse Software für Online-Shops, Schnittstellen oder Online Marketing Lösungen einsetzen, ist unsere professionelle Beratung als Agentur für E-Commerce entscheidend. Hierdurch können Anforderungen an das System oder den gewünschten Onlineshop mit BOW erörtert und diskutiert werden. Aufrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir spezialisierte Shopware-Agentur und Shopware Partner.

Selbstverstänlich können wir Sie darüber hinaus auch in Fragen der Umsetzung in Magento oder anderen Systemen, bis hin zu Open-Source Systemen bieten wir Expertise und kundenorientierte Lösungen. Wir bieten Ihnen Full-Service in allen Fragen bzgl. System und E-Commerce Marketing. Von der Planung über die Erstellung von Content  in Ihrem System bis hin zur laufenden technischen Betreuung und BEratung in allen Fragen rund um eCommerce.

Gerne können wir auch im Rahmen einer Machbarkeitsprüfung die Onlineshop-Software eines Anbieters auf Ihre Anforderungen testen. Somit haben Sie einen hohen Grad an Genauigkeit bei der Wahl des Shopsystems oder beim Planen einer Schnittstelle. Über  diese Startphase hinaus geht es bei der BOW über in die Projektplanung bis zur Umsetzung und Betreuung des gesamten E-Commerce Projektes über einen langen Zeitraum.

Digital Projektierung für Unternehmen bei der E-Commerce Agentur

Wie läuft ein Projekt für eine E-Commerce-Plattform ab? Natürlich können wir kein komplettes Projekt ohne Zusammenarbeit mit dem Kunden niederschreiben, aber wir können Ihnen hier schon mal eine grobe Vorstellung von einem Projekt im Bereich E-Commerce geben. Folgende Punkte sollte Ihr Projektleitfaden enthalten.

Unser Leitfaden für E-Commerce:

  • Auswahl des geeigneten Shopsystems und e-Commerce Systeme
  • Vergleich und Recherche von Software für Ihr E-Commerce
  • Design und Corporate Design
  • spezielle Anforderungen z.B. Schnittstelle, digitale Produkte, Plug-ins
  • E-Commerce Betreuung selbst für Ihre Shopsysteme
  • Ein grober Kostenplan / Budget
  • Eine erste Vorstellung der gewünschten Zielgruppe / Personas

In der weiteren Planung sollten Sie auch nicht vergessen Ihre Customer Journey sowie die Time-to-market Zeit einzubeziehen. Ihr Business wird nur so gut funktinieren, wie Ihre Strategie ist.

Ihr E-Shop muss laufend optimiert, ausgebaut und angepasst  werden. Mit unserem Know-how und unserer Erfahrung sind wir der richtige Partner für mittelständische und größere Unternehmen.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen mit reicher Expertise und einer breiten Palette an Web- und Software-Dienstleistungen. Ihre Customer Journey ist unser Auftrag und höchstes Gut, damit Ihre Kunden den Weg zu Ihnen finden und die Produkte und Leistungen in Anspruch nehmen.

Für mehr Information rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine unverbindliche e-Mail. Gerne nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf.

089 90 14 2404